Fairr Riester Rente Test

Einen Fairr Riester Rente Test durch die Stiftung Warentest gibt es derzeit noch nicht Stand Januar 2023. auf der Webseite des Anbieters werden in erster in erster Linie relevante Informationen rund um die staatliche Altersvorsorge aufbereitet. Dabei geht es insbesondere um die Förderung wie den Zulagen oder den steuerlichen Vorzügen als auch um die verschiedenen Möglichkeiten. Tipp: Mit dem Jahr 2024 lassen sich auch die eigenen vier Wände mit Hilfe des Wohn-Riesters energetisch sanieren. Es geht um die Bereitstellung von Informationen, nicht alle Anbieter sind auch bei uns im Vergleich vertreten. 

Wir sind jederzeit unter dem angegebenen Kontaktformular für Sie erreichbar. Dabei erstellen wir Ihnen eine persönliche und unverbindliche Bedarfsanalyse. Es stehen auch die aktuellen Testsieger zur Auswahl. 

Fairr Riester Rente Test

Auf der Webseite von Fairr werden grundlegende Informationen rund um die Riester-Rente bereit gestellt. In erster Linie geht es um die Förderung der Altersvorsorge und zum anderen auch über die historischen Fakten. Wichtig sind auch die Fakten rund um die staatlich geförderter Vorsorge. So gibt es auch den Wohn-Riester, so erhalten sie Sparer auch einen Bausparvertrag, bei dem die Nutzerinnen und Nutzer schneller in die eigenen vier Wände kommen können. Wenn der Vertrag zertifiziert ist, gibt es ebenfalls einen Anspruch auf die Zulagen.

Hansemerkur Riester Care Test

Fairr informiert über Riester Rente Steuervorteile

Auch der Blick auf die Vorteile, die der Sparer / die Sparerin in Sachen Steuer haben, lohnt sich ebenfalls. Dabei lassen sich bis zu 2100 Euro im Rahmen der Steuern über das Finanzamt geltend machen. Dabei zieht das Amt für Finanzen die Zulagen ab. Eine Neuerung gibt es auch mit Blick auf den staatlich geförderten Wohn-Riester. Mit dem Jahr 2024 kann der Bausparvertrag auch dazu genutzt werden, dass die Sparer energetisch sanieren können. Vor allem angesichts der teuren Preise für Gas, Strom und sonstiges ist das eine lohnende Investition.

Riester-Altersvorsorge Förderung durch den Staat

Es gibt zahlreiche Zulage, die mit der Riester-Rente einhergehen. So gibt es pro Kind bis zu 300 Euro im Jahr. Die Voraussetzung ist dabei, dass das Kind nach dem Jahr 2008 geboren worden ist. Ist das Kind vor dem Jahr 2008 geboren, so gibt es für ein Kind immerhin noch 175 Euro vom Staat dazu. Es gilt der Anspruch auf das Kindergeld. Hinzu kommt die Grundzulage bei der staatlichen Förderung. Gezahlt werden sollten vier Prozent des Bruttoeinkommens aus dem letzten Jahr.

Fondssparplan und Banksparplan

Bei der geförderten Altersvorsorge gibt es auch weitere Varianten. Dabei gibt es unter anderem auch einen Banksparplan, der in erster Linie auf Sicherheit setzt, die Rendite ist dabei nicht so hoch wie im Vergleich zu anderen Rentenversicherungen. Darüber hinaus gibt es auch den Fondssparplan, der eine höhere Rendite mit sich bringen kann. Allerdings ist auch das Risiko entsprechend höher. Mehr auch über die Beitragsgarantie, Berufsunfähigkeitsversicherung, DWS, ETF, ETFs, Kosten über die Jahre, Riester-Rente im Vergleich, Bank, Fairriester, Prozent Riester Rente und bei der Bank.